Was Azubis, Kokillenöl, Schneckentempo und Silobeheizung mit Klimaschutz zu tun haben

Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz ehrt Energie-Scouts des Jahres 2019

Besten-Ehrung mit Bundesministerin: 9 junge Auszubildende, die in ihren Unternehmen herausragende Projekte für mehr Energie- und Ressourceneffizienz realisiert haben, wurden am 25. Juni in Berlin für ihren Einsatz und ihre Ideen ausgezeichnet.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze und DIHK-Präsident Dr. Eric Schweitzer überreichten den prämierten Energie-Scouts der Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz im Haus der Deutschen Wirtschaft ihre Urkunden.

Energie-Scouts sind speziell geschulte Auszubildende, die ihre Unternehmen im klugen Umgang mit Energie unterstützen. Bei den Industrie- und Handelskammern erwerben sie das erforderliche Energieeffizienz-Know-how; in ihren Ausbildungsbetrieben übernehmen sie dann die Verantwortung für eigene Projekte.

Insgesamt haben sich seit Anfang 2014 deutschlandweit rund 7.000 Auszubildende aus weit über 1.700 Unternehmen zu Energie-Scouts qualifiziert.

Bei der fünften bundesweiten Besten-Ehrung wurden drei Projekte ausgezeichnet:

  • Für kleine Unternehmen geht die Auszeichnung an die Energie-Scouts der RCS Rohstoffverwertung und Containerservice GmbH aus Werne: Steffen Beyer, Henrik Francke und Furkan Yeni erlernen die Berufe Industriekaufmann, Industriemechaniker und Maschinen- und Anlagenführer. Als technisch-kaufmännisches Team entwickelten sie ein innovatives System zum verbesserten Transport von geschreddertem Kunststoff (Flakes). Sie ersetzten hierfür das dauerhaft unter Volllast laufende Gebläsesystem, welches die Flakes bisher mit einem Luftstrom durch Rohre transportiert hat, durch eine Transportschnecke.  Die Schnecke verbraucht weniger Strom, ist wesentlich leiser und erzeugt keinen Staub. Das Unternehmen stößt zukünftig 20 Tonnen weniger CO2 pro Jahr aus.
  • Bei den mittleren Unternehmen durften sich Stefan Barschdorf und Gino Spring von der DE-VAU-GE Gesundkostwerk Deutschland GmbH aus Tangermünde über die Auszeichnung freuen. Als Auszubildende für den Beruf Mechatroniker errechneten die Energie-Scouts in ihrem Projekt, dass die Beheizung der Silos für Naturstoffe zur Vermeidung der Taupunktunterschreitung im Inneren nicht ganzjährig erforderlich ist. Die verschiedenen Zutaten für Müsli und Müsliriegel müssen erst bei Außentemperaturen von unter 10 Grad Celsius beheizt werden. Durch die Installation einer außentemperaturgeführten Heizungssteuerung halbiert sich der Stromverbrauch der Siloheizung auf 99.500 kWh. Mit Investitionskosten von gerade einmal 850 Euro amortisiert sich das Projekt nach ca. 20 Tagen.
  • In der Kategorie der Großunternehmen errangen die Energie-Scouts der Aluminium Norf GmbH in Neuss. Die Industriemechaniker Leon Bellen, Edgar Paulsen und Yasin Ay sowie der Elektroniker Arne Goebel untersuchten die Gießanlagen nach Einsparmöglichkeiten. Das Ergebnis: Durch die Implementierung einer Membran-Druckluftpumpe kann der Verbrauch von Spezialöl, welches als Trennmittel im Gießprozess eingesetzt wird, minimiert werden.  Mehr als 14.000 Liter Öl pro Jahr können somit eingespart werden.

Die Auswahl der Sieger-Projekte oblag einer Jury aus Vertretern des Bundesumweltministeriums, des Bundeswirtschaftsministeriums, des Zentralverbands des Deutschen Handwerks, des DIHK und der ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG, die das Konzept der Energie-Scouts im Jahr 2010 erfunden und mit Hilfe ihrer Auszubildenden seitdem mehr als eine Million Euro an Energiekosten eingespart hat. (pet)

Weitere Informationen zu den Energie-Scouts.

 

 

Pressekontakt

Bitte richten Sie Ihre Presseanfragen an die Servicestelle der Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz.
 
Ansprechpartner:
Sophie Heimes
Tel. 030 20308 2238

heimes.sophie(at)dihk.de 

Bildergalerie

Gruppenfoto Besten-Ehrung Energie-Scouts 2019, Foto: DIHK / Jens Schicke.
Preisträger DE-Vau-GE Gesundkostwerk Deutschland GmbH, mit Bundesumweltministerin Svenja Schulze und DIHK Präsident Dr. Eric Schweitzer (Foto: DIHK / Jens Schicke)
Preisträger Aluminium Norf GmbH, mit Bundesumweltministerin Svenja Schulze und DIHK Präsident Dr. Eric (Foto: DIHK / Jens Schicke)
Preisträger RCS Rohstoffverwertung und Container Service GmbH, mit Bundesumweltministerin Svenja Schulze und DIHK Präsident Dr. Eric Schweitzer (Foto: DIHK / Jens Schicke) (Foto: DIHK / Jens Schicke)

Partner der Mittelstandsinitiative

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit Deutsscher Industrie und Handelskammertag Zentralverband des deutschen Handwerks
Nehmen Sie Kontakt auf!

DIHK Service GmbH
Breite Straße 29
D-10178 Berlin

Telefon: 030 20308-2245
Fax: 030 20308-2245
service(at)mittelstand-energiewende.de