Konferenz gibt Startschuss für das Qualifizierungsangebot zum/zur Betriebliche/n Mobilitätsmanager/in in NRW.

Für Beschäftigte dauert der Weg zur Arbeit immer länger. Das hat das statistische Bundesamt jüngst veröffentlicht. Angesichts von drohenden Dieselfahrverboten und Parkplatzmangel, aber auch von Elektromobilität und Dienstrad-Leasing sinkt die Bereitschaft von Fachkräften, sich auf das Auto zu verlassen. Betriebliche Tankgutscheine haben ausgedient und neue Ansätze sind gefragt, die Fachkräfte binden, Stellplätze und Energie einsparen und die Gesundheit fördern.  

 Auf der Konferenz am 15. November 2017 in Hamm erfuhren interessierte Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft, wie Betriebe ihre Erreichbarkeit verbessern und zeitgemäße Angebot für die Mobilität der Mitarbeiter schaffen. Das Programm bot spannende Fach- und Praxisvorträge,  Mobilitätsmöglichkeiten zum Anfassen in Form einer Ausstellung und kostenlose Einzelberatungsgesprächen durch Fachberater.

 Schulungstermine für den/die Betriebliche/n Mobilitätsmanager/in vorgestellt

 Die Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz kündigte im Rahmen der Veranstaltung zusammen mit den 16 IHKs aus Nordrhein-Westfalen die Termine für das Schulungsangebot zum/zur Betriebliche/n Mobilitätsmanager/in an.  Stellvertretend für alle IHKs in NRW und deren Mitgliedsunternehmen wird der Kurs über das Jahr 2018 verteilt angeboten von:

  • der Südwestfälischen Industrie – und Handelskammer zu Hagen
    (08. - 09.02., 15.-16.02. und 22.-23.02.)
  • der Industrie- und Handelskammer zu Köln (2. Quartal)
  • der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld
    (10.-12.09, 08.-10.10. und 09.11.)

Weitere Informationen zu den Anmeldemöglichkeiten und Ansprechpersonen.

 Die Veranstaltung wurde durchgeführt vom ACE Auto Club Europa e.V., der Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz und IHK NRW - den Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen. Zusätzlich wurde sie unterstützt durch das Ministerium für Verkehr NRW und das Zukunftsnetz Mobilität NRW. (JPV)

Kontakt

Servicestelle der Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz

Jan-Peter Vasiliadis
vasiliadis.jan-peter(at)dihk.de

Telefon: 030 20308-2241

Partner der Mittelstandsinitiative

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit Deutsscher Industrie und Handelskammertag Zentralverband des deutschen Handwerks
Nehmen Sie Kontakt auf!

DIHK Service GmbH
Breite Straße 29
D-10178 Berlin

Telefon: 030 20308-2245
Fax: 030 20308-2245
duarte-martins.sara(at)dihk.de