Effizienz.InnovatorIn - Kooperation zwischen IHKs, Unternehmen und Hochschule

Pilotprojekt erfolgreich abgeschlossen – Fortführung der Kooperation zwischen IHK, Unternehmen und Hochschule

Wie können Unternehmen, Hochschule und IHK gemeinsam für den Klimaschutz aktiv werden? Wie kann ein Mittelständler mit Studierenden seinen Energieverbrauch reduzieren und Kosten sparen?

Die Antworten auf diese und weitere Fragen gaben das Unternehmen Voith Group, Division Turbo, die Hochschule Heilbronn sowie die Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz. Sie kamen am 6. November 2018 anlässlich des Abschlusses des Pilotprojekts Effizienz.Innovatoren zu einer Podiumsdiskussion zusammen. Hierzu hatte die IHK Heilbronn-Franken im Rahmen des 11. Süddeutschen Energieeffizienztags eingeladen.

Die Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz stellte den mehr als 50 Teilnehmenden der Veranstaltung das Projekt Effizienz.Innovatoren vor. Diese sind Studierende, die im Unternehmen eine Praxisarbeit mit dem Schwerpunkt auf Energie- oder Materialeffizienz schreiben. Ziel ist es, Betriebe bei der Vorbereitung oder Umsetzung von Maßnahmen zur Optimierung der Energieeffizienz zu unterstützen.

Die IHK Heilbronn-Franken startete das Pilotprojekt Ende 2017. Seit dem verknüpft sie die Hochschule Heilbronn und Studierende technischer Studiengänge, vor allem solche mit dem Schwerpunkt Energie, mit interessierten Unternehmen in der Region. Wie erfolgreich diese Partnerschaft sein kann, stellte Eckard Beer, Energieverantwortlicher der Voith Turbo vor. Der weltweit agierende Technologiekonzern arbeitete am Standort Crailsheim gemeinsam mit einem Studierenden an herausfordernden Maßnahmen zur Erhöhung der Energieeffizienz. Auf Basis der Ergebnisse der Bachelorarbeit des Studierenden gelang es, weitere Energieeffizienzpotentiale zu identifizieren und zu heben.

Begeistert resümiert Eckard Beer die Zusammenarbeit: „Der Studierende brachte frisches technisches Wissen ein, erarbeitete selbständig Lösungsansätze und berechnete die Wirtschaftlichkeit unterschiedlicher Ansätze. Die Teilnahme am Projekt Effizienz.Innovatoren hat sich für uns auf jeden Fall gelohnt.“

Professor Ekkehard Laqua, der den Studiengang Energiemanagement an der Hochschule Heilbronn, Campus Künzelsau leitet, erläuterte die Abstimmung seitens Hochschule mit den Studierenden während des Projekts. „Beide Seiten sollen profitieren: die Studierenden mit Blick auf die gewonnene Erfahrung, das Unternehmen hinsichtlich nutzbringender Ergebnisse. Dieses stellt der regelmäßige Austausch zwischen den Studierenden und mir während der Praxisarbeit im Betrieb sicher.“

Dass die Studierenden mit ihren Kenntnissen für das Unternehmen und den Klimaschutz Erfolge erzielen, belegt das Ergebnis beim Mittelständler Voith Group am Standort Crailsheim. Dort wurden auf Basis der Praxisarbeit in einem Nachfolgeprojekt Energie-Einsparungen im hohen vierstelligen Bereich erzielt.

Das Angebot Effizienz.Innovatoren wird auch künftig durch die IHK Heilbronn-Franken den Unternehmen zur Verfügung gestellt.

Auch weitere IHKs wie die IHK Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim und die IHK Mittlerer Niederrhein bieten das Projekt in ihrer Region an.

Über die Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz

Die Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz (MIE) unterstützt den deutschen Mittelstand bei der Umsetzung der Energiewende. Ziel ist es, weitere Energieeinsparpotenziale in den Betrieben zu heben und ihre Energieeffizienz zu verbessern. Die MIE bietet den Unternehmen mit Dialog, Informationen und Qualifizierungen konkrete Hilfestellung und vermittelt Ansprechpartner direkt vor Ort.

Die Partner der MIE sind das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU), das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), der Deutsche Industrie- und Handelskammertag e. V. (DIHK) und der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH).

(KW)

Kontakt:

Servicestelle der Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz

Katja Willeke
willeke.katja(at)dihk.de

Telefon: 030 20308-2243

Partner der Mittelstandsinitiative

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit Deutsscher Industrie und Handelskammertag Zentralverband des deutschen Handwerks
Nehmen Sie Kontakt auf!

DIHK Service GmbH
Breite Straße 29
D-10178 Berlin

Telefon: 030 20308-2245
Fax: 030 20308-2245
duarte-martins.sara(at)dihk.de