Mai 2019: Die Energie-Scouts der Bleistahl Produktions GmbH & Co. KG

Ausgangslage:
Die Bleistahl Produktions GmbH & Co. KG ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen. Seit 1954 entwickelt und fertigt das Unternehmen Ventiltriebkomponenten für die Automobilindustrie weltweit. Ventilsitzringe und Ventilführungen sind Bauteile innerhalb des Ventiltriebes und wesentlich für den einwandfreien Verbrennungsablauf im Zylinder. Produziert wird an fünf Standorten weltweit. Bleistahl beschäftigt am Standort in Wetter (Ruhr) 450 Mitarbeiter/-innen.

Maßnahmen:
Bei einem Rundgang entdeckten die Energie-Scouts, dass im Betrieb eingesetzte Sinterträger über die Nutzungsdauer an den Ecken ausbrechen. Die Platten werden als Träger verwendet, um Ventilsitzringe zum Aushärten durch den Ofen zu befördern. Indem die Sinterplatten am Ende des Ofens durch eine Metalplatte abrupt gestoppt wurden, entstanden unter anderem die Beschädigungen. Nachfolgende Platten prallten aufeinander und brachen an den Ecken aus. Die Scouts setzten auf zwei Lösungsansätze: Prozessoptimierung und Upcycling. Zum einen sollte die Beschädigung der Platten verhindert und zum anderen sollten beschädigte Platten repariert und wiederverwendet werden. Im ersten Schritt entwickelten und installierten die Auszubildenden eine Bremsvorrichtung am Ofenauslauf. Auslaufende Träger können zukünftig abgebremst und das kollidieren nachfolgender Träger verhindert werden. Im zweiten Schritt entwickelten die Azubis ein Verfahren, um bereits beschädigte Platten reparieren zu können. Dafür werden aus alten Platten Teilstücke ausgeschnitten und im nächsten Schritt auf beschädigte Platten geklebt. Somit können die Sinterträger wieder im Produktionsprozess eingesetzt werden.

Ergebnis:
Dank Prozessoptimierung und Upcycling kann das Unternehmen zukünftig bis zu 300.000 Euro pro Jahr sparen. Indirekt ermöglicht dies weitere Einsparungen von 450 MWh bzw. 150 Tonnen CO2. Die einmaligen Investitionskosten von 2.700 Euro sowie die monatlich anfallenden Kosten von 600 Euro für das Upcycling amortisieren sich bereits nach 3,25 Tagen.

Best-Practice Archiv

Hier geht es zur Übersicht

Kontakt

Servicestelle der Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz

Sophie Heimes
heimes.sophie(at)dihk.de

Telefon: 030 20308-2238

Maßnahmen

Energie-Scout-Projekt zur Ressourceneinsparung bei Sinterplatten

Branche

Automobilzulieferer

Firma

Bleistahl GmbH & Co. Holding KG
Osterfeldstraße 51
58300 Wetter (Ruhr)

Partner der Mittelstandsinitiative

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit Deutsscher Industrie und Handelskammertag Zentralverband des deutschen Handwerks
Nehmen Sie Kontakt auf!

DIHK Service GmbH
Breite Straße 29
D-10178 Berlin

Telefon: 030 20308-2245
Fax: 030 20308-2245
service(at)mittelstand-energiewende.de