November 2017: Die Bäckerei Hennig

Backhaus Hennig

Ausgangslage:

Die Backhaus Hennig GmbH ist eine der großen handwerklichen Bäckereien im Leipziger Raum. Sie blickt auf eine über 100jährige Firmengeschichte zurück. Immer noch als Familienunternehmen – Großvater Peter Hennig sowie Sohn Jens und Enkel Martin Hennig sind Geschäftsführer - betreibt das Backhaus 72 Filialen mit 750 Mitarbeitern (Stand 2017). Davon sind 32 Auszubildende. Jeden Tag verlassen ca. 150.000 Brötchen und 15.000 Brote das zentrale Backhaus in Zwenkau. Das sich ständig verändernde Sortiment der Backhaus Hennig GmbH umfasst derzeit mehr als 40 Brotsorten und über 25 verschiedene Brötchenarten. Zusätzlich wird ein vielfältiges Sortiment an Kuchen und feinen Konditoreiwaren mit ca. 100 unterschiedlichen Produkten hergestellt. Trotz der hohen Anzahl der täglich hergestellten Produkte legen die Geschäftsführer Wert auf handwerkliche Herstellung, regionale Rohstoffe und nachhaltiges Wirtschaften. Nach der Eröffnung des neuen Produktionsstandorts in Zwenkau im Jahr 2007 musste bereits im Jahr 2010 die Unternehmensfläche mit einem Erweiterungsbau vergrößert werden. 2016 wurde nochmals für Verwaltung und Feinbäckerei/ Konditorei der Produktionsraum vergrößert. Bei allen Baumaßnahmen hat die Familie Hennig von Anfang an Energieeffizienzmaßnahmen berücksichtigt, um nachhaltig und kostengünstig produzieren zu können.

Maßnahmen:

Neben Maßnahmen wie der Einführung eines Energiemanagementsystems, der Umstellung des Gärprozesses auf Langzeitführung sowie der Installation einer Photovoltaikanlage lag der Schwerpunkt der Energieeffizienzmaßnahmen vor allem bei der Optimierung der anfallenden Wärmemengen in der Bäckerei.

Durch die großen Produktionsflächen in der Backhaus Hennig GmbH entstehen große Mengen an Abwärme. Die vor allem in Form von Rauchgas aus dem Thermoölkessel und Schwaden aus den eingesetzten Backöfen freigewordene Wärme wird mit Hilfe von Wärmetauschern in einem anderen Medium (Wasser) gespeichert und dann temperaturgerecht in Pufferspeichern eingebracht. Anschließend steht sie z.B. für die Warmwasserbereitung oder die Fußbodenheizung in Nieder- bzw. Hochtemperatur zur Verfügung.

Zusätzlich wird die Abwärme auch bei der Gärsteuerung eingesetzt. Des Weiteren wurden im Backhaus Hennig sämtliche alte Heizungspumpen gegen moderne drehzahlgeregelte Heizungspumpen ausgetauscht.

Auf Grund der unterschiedlichen Benutzungsdauer von Räumlichkeiten wurde außerdem die Beleuchtung komplett auf LED umgerüstet. 120 Neonlampen konnten dadurch ersetzt und mit einer intelligenten Schaltung vernetzt werden. Zusätzlich wurden Räume, die seltener genutzt werden mit Präsenzmeldern ausgestattet.

Ergebnis:

Durch den Einsatz eines Energiemanagementsystems und der Optimierung der verschiedenen Heizkomponenten sowie verschiedener Maßnahmen zur Wärmerückgewinnung konnte der bis dahin hohe Gasbedarf deutlich reduziert werden. Im Schnitt erreicht die Backhaus Hennig GmbH einen Wärmerückgewinnungsfaktor von 60 Prozent. Der Gesamtenergieeinsatz pro Tonne Mehl konnte auf 1.412 kWh gesenkt werden und liegt damit deutlich unter dem von der Österreichischen Energieagentur berechneten Mittelwert von 2.481 kWh pro Tonne Mehl (Zahlen von 2013). Die Energiekosten – und damit auch der CO2-Ausstoß – haben sich um mehr als 15 Prozent verringert.

Best-Practice Archiv

Hier geht es zur Übersicht

Kontakt

Servicestelle der Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz.

Michel Durieux

durieux(at)zdh.de

Tel.: 030 20619267

Maßnahmen:

Schwerpunkt auf Abwärmenutzung: Warmwasserbereitung, Gärsteuerung, etc., Austausch Heizungspumpen, Umrüstung der Beleuchtung auf eine intelligent verschaltete LED-Anlage

Branche:

Bäckerhandwerk

Firma:

Backhaus Hennig GmbH
Schmiedeweg 1
04442 Zwenkau / OT Rüssen-Kleinstorkwitz
www.backhaus-hennig.de

Partner der Mittelstandsinitiative

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit Deutsscher Industrie und Handelskammertag Zentralverband des deutschen Handwerks
Nehmen Sie Kontakt auf!

DIHK Service GmbH
Breite Straße 29
D-10178 Berlin

Telefon: 030 20308-2245
Fax: 030 20308-2245
duarte-martins.sara(at)dihk.de