Osnabrücker Energie-Scouts: Erster Workshop zu Energieeffizienz für Auszubildende

28.04.2014

Teilnehmer und Dozenten des Workshops in der IHK Osnabrück. © Robert Schäfer / IHK Osnabrück

 Die IHK Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim richtete den ersten Workshop „Einführung in die Energieeffizienz“ für 28 angehende Energie-Scouts aus.

Am 28. April kamen Auszubildende aus verschiedenen Branchen, Lehrjahren und mit unterschiedlichen Ausbildungszielen zusammen, um sich über die theoretischen Grundlagen ihrer späteren Tätigkeit als Energie-Scouts in ihren Ausbildungsbetrieben zu informieren. Mit dabei waren Azubis aus technischen Ausbildungsberufen wie Elektriker für Betriebstechnik, Industriemechaniker, Werkstoffprüfer, Mechatroniker, IT-Systemintegrator, Chemikantin und Fachkraft für Lebensmitteltechnik ebenso wie kaufmännische Berufszweige (Industriekauffrau, Groß- und Außenhandelskaumann).

 

Die Referenten Juliane Hünefeld-Linkermann (IHK), Carsten Mücke (Energieberater, Osnabrück) und Norman Lentzsch (Wirtschaftsvereinigung der Grafschaft Bentheim, e. V., Nordhorn) ergänzten die theoretischen Inhalte des Curriculums durch zahlreiche Beispiele aus der praktischen Arbeit mit Unternehmen in der Region.

 

Die Auszubildenden Julia Dening, Hannah Thies und Melissa Hagemann von der Emsland-Stärke GmbH überlegten bereits in der ersten Pause des dreistündigen Workshops, an welcher Stelle sie Verbesserungen in ihrem Ausbildungsbetrieb anregen könnten – keine leichte Aufgabe in einem Unternehmen, das bereits zahlreiche Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz u. a. im Bereich Beleuchtung ergriffen hat.

 

Christopher Anders und Raphael Rohatsch, Auszubildende der Mechatronik bei R & R Ice Cream Deutschland GmbH haben sich vorgenommen, die Druckluft im Unternehmen genauer ins Auge zu fassen: „Da zischt es an manchen Stellen.“ Probleme bei der Umsetzung ihrer möglichen Verbesserungsvorschläge sehen sie zunächst keine. „Die Kollegen sind nett und aufgeschlossen. Wenn wir belegen können, dass man mit unserer Maßnahme Kosten einsparen kann, wird das schon in Ordnung gehen“, so die zukünftigen Energie-Scouts.

 

Der nächste Workshop in Osnabrück findet im Juni statt, dabei sollen im BHKW-Schulungszentrum der Handwerkskammer praktische Aspekte, z. B. Messungen an verschiedenen Mess-Stationen im Vordergrund stehen.

(han)

Partner der Mittelstandsinitiative

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit Deutsscher Industrie und Handelskammertag Zentralverband des deutschen Handwerks
Nehmen Sie Kontakt auf!

DIHK Service GmbH
Breite Straße 29
D-10178 Berlin

Telefon: 030 20308-0
Fax: 030 20308-1000
duarte-martins.sara(at)dihk.de