Energieeffizienz-Werkstatt Schopfheim

11.12.2014

Im äußersten Südwesten Deutschlands kamen die ersten Energie-Scouts des IHK-Bezirks Hochrhein-Bodensee zu ihrer Abschlusspräsentation zusammen.

Auszubildende aus Unternehmen verschiedener Branchen hatten sich zu Energie-Scouts qualifiziert, die in ihren Ausbildungsbetrieben auf die Suche nach energetischen Optimierungspotenzialen gehen. Sie präsentierten insgesamt 10 Energieeffizienz-Projekte, mit denen sie ihre Unternehmen dabei unterstützen, Energie und Kosten zu sparen.

Viele Projekte behandelten das Thema Beleuchtung, in dem sich oft Einsparpotenziale verbergen. So konzipierte Adrian Paul von der ETU Gmbh aus Schopfheim die Beleuchtung einer Produktions- und Lagerhalle neu. Fabian Struwe und Lars Reininger erkannten Einsparmöglichkeiten von über 2.000€ im Jahr bei der Parkplatzbeleuchtung der Firma Endress + Hauser in Maulburg und Kai Kiefer von der DHV Berufsgewerkschaft in Lörrach regte den Austausch der Bürobeleuchtung an. Bei der Bürkle GmbH in Bad Bellingen analysierte Michelle Erber das Nutzerverhalten, während Tiziana di Feo von der MKT GmbH aus Küssaberg die Potenziale im Büro bewertete. Die beiden Chemikantinnen Jennifer Rahe und Irene Grasnick von DSM Nutritional Products GmbH aus Grenzach entwickelten Vorschläge zur Reduzierung des Energieverbrauchs bei Büro- und Küchengeräten. Die Energie-Scouts Manuel Draganski, Hendrik Haupt und Nico Hörling von Evonik in Rheinfelden errechneten, dass die Erneuerung eines Gerätes zur Eisbereitung gut drei Viertel der Energiekosten des alten Gerätes einspart. Bei der Zahoransky AG in Todtnau-Geschwend setzten sich Christoph Wetzel und Domenic Pfefferle für den Austausch eines Anlassofens ein, der eine energetische Schwachstelle des Unternehmens darstellte. Die Energie-Scouts der Sedus Stoll AG in Waldshut nahmen sich die drei Top-Energieverbraucher ihres Ausbildungsbetriebes vor und entwickelten Vorschläge zur Reduktion des Verbrauchs u. a. durch den Ersatz von ineffizienten Motoren. Bei der Firma Würth Elektronik in Schopfheim sorgte Chris Knoblich mit einer reduzierten Kühlung im Serverraum für mehr Energieeffizienz.

Viele Vorhaben der Energie-Scouts weisen über das aktuelle Projekt hinaus, so dass die Auszubildenden sich auch in Zukunft weiterhin mit dem Thema Energieeffizienz beschäftigen werden. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten zum Abschluss eine Urkunde als Energie-Scout. Die nächste Qualifizierung für Energie-Scouts ist bei der IHK Hochrhein-Bodensee bereits für das Frühjahr 2015 geplant. (han)

Energie-Scouts in Schopfheim © IHK Hochrhein-Bodensee

Partner der Mittelstandsinitiative

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit Deutsscher Industrie und Handelskammertag Zentralverband des deutschen Handwerks
Nehmen Sie Kontakt auf!

DIHK Service GmbH
Breite Straße 29
D-10178 Berlin

Telefon: 030 20308-0
Fax: 030 20308-1000
duarte-martins.sara(at)dihk.de