Energie-Scouts überzeugen auf der Hannover-Messe

14.04.2015

Auf dem Fachforum „Ressourceneffizienz in der Praxis“ stellten vier Energie-Scouts der Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz ihre betrieblichen Effizienzprojekte vor.

Drei Hallen hatte die Hannover-Messe dem Thema Energie gewidmet. Auf der Bühne des Green Solutions Center in Halle 13 berichteten Energie-Scouts aus Nordrhein-Westfalen und aus Baden-Württemberg vor dem Messe-Fachpublikum von ihrer Arbeit.

Carina Richter und Max Kaiser von ebm-papst erläuterten das im Unternehmen bereits seit 2010 gelebte Konzept, Auszubildende aktiv für die Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen insbesondere im Bereich Druckluft einzubeziehen. Felix Haupt und Adrian Schwier von der Dürkopp-Adler AG berichteten, wie sie die Notbeleuchtung ihres Unternehmens in Eigenregie optimierten.

Neben den Energie-Scouts präsentierten vier weitere Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen, wie sie Effizienzprojekte umgesetzt haben, wie ihre Mitarbeiter daran mitgewirkt und wie sie durch den effizienten Einsatz von Material und Energie Kosten eingespart haben. Die Beispiele zeigen vor allem kleinen und mittleren Betrieben die vielfältigen Chancen, die Effizienzprojekte zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und Renditeerhöhung bieten.

Eine Podiumsdiskussion unter dem Titel "Effizienzmaßnahmen fördern die Betriebskultur: Die zentrale Rolle der Mitarbeitereinbindung" mit den Teilnehmern Thomas Smit und Matthias Keiner, AVENTEK technologies; Reiner Hofdmann, Geschäftsführer des Reifen-Center Hofdmann GmbH; Hauke Hannig, Pressesprecher ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG und Werner Maaß, Mitglied der Geschäftsleitung, VDI Zentrum Ressourceneffizienz rundete das Fachforum ab.

Das Forum fand in Kooperation mit dem VDI Zentrum Ressourceneffizienz, dem RKW Nord und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt statt. (han)

Energie-Scouts von ebm-papst präsentieren ihr Effizienzprojekt anhand von Messgeräten.
Energie-Scouts von Dürkopp-Adler erläutern ihre Maßnahmen zur Optimierung der Notbeleuchtung im Unternehmen.

Partner der Mittelstandsinitiative

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit Deutsscher Industrie und Handelskammertag Zentralverband des deutschen Handwerks
Nehmen Sie Kontakt auf!

DIHK Service GmbH
Breite Straße 29
D-10178 Berlin

Telefon: 030 20308-0
Fax: 030 20308-1000
duarte-martins.sara(at)dihk.de