Effizienz.Innovatoren nehmen Fahrt auf

19. Dezember 2016

Im Rahmen eines Workshops bei der IHK Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim fiel im Dezember der Startschuss für die operative Umsetzung der Effizienz.Innovatoren, einem innovativen Vorhaben der Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz.

Ab 2017 werden aus der Kooperation von kleinen und mittleren Unternehmen mit Hochschulen weitere Energieeffizienzpotenziale gehoben. Besonders in KMU fehlen oftmals die personellen oder zeitlichen Ressourcen, um wirtschaftliche Potenziale von betrieblichen Energieeffizienz- und Klimaschutzmaßnahmen auszuschöpfen.

An dieser Stelle setzt das Projekt Effizienz.Innovatoren der Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz an: Die Industrie- und Handelskammern unterstützen KMU beim Aufbau von Kooperationen mit Hochschulen. Hauptziel dabei ist, dass ausgewählte Studierende im Rahmen von Abschluss- oder Projektarbeiten Unternehmen in der Planung oder Umsetzung von wirtschaftlich rentablen Projekten unterstützen, Effizienzpotenziale zu heben und CO2 einzusparen. Möglich sind z. B. Projekte zur Prozessoptimierung, zur Steigerung der Energie- oder Materialeffizienz, zur Modernisierung von Gebäuden oder zum betrieblichen Mobilitätsmanagement.

Die teilnehmenden Unternehmen profitieren dabei nicht nur von Energie- und Kosteneinsparungen. Das Projekt Effizienz.Innovatoren bringt Unternehmen darüber hinaus mit potenziellen Fach- und Führungskräften in Kontakt.

Die Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz unterstützt den bundesweiten Roll-out der Effizienz.Innovatoren mit einem zusätzlichen Angebot von passgenauen Fachseminaren und Workshops für Studierende und Unternehmen. Die besten Projekte werden 2018 in Berlin ausgezeichnet. Seit 2013 arbeitet die Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz daran, mit kleinen und mittlere Unternehmen Energieeinsparpotenziale zu identifizieren und die betriebliche Energieeffizienz zu verbessern - u. a. mit der Qualifizierung von Auszubildenden zu Energie-Scouts.
Interessierte Unternehmen können sich für weitere Informationen gern an Stefan Kohlwes (kohlwes.stefan@dihk.de) wenden. (pet) 

Partner der Mittelstandsinitiative

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit Deutsscher Industrie und Handelskammertag Zentralverband des deutschen Handwerks
Nehmen Sie Kontakt auf!

DIHK Service GmbH
Breite Straße 29
D-10178 Berlin

Telefon: 030 20308-0
Fax: 030 20308-1000
duarte-martins.sara(at)dihk.de