Druckluft- und Pneumatik-Spezialist Mader als Klimaschutz-Unternehmen ausgezeichnet

31.03.2014

Die mittelständische Mader GmbH & Co. KG erhielt gemeinsam mit vier weiteren Bewerbern von der Parlamentarischen Staatssekretärin des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Rita Schwarzelühr-Sutter die Aufnahmeurkunde als Klimaschutz-Unternehmen.

Mader bietet mit 81 Mitarbeitern am Standort Leinfelden Dienstleistungen und Produkte im Bereich Druckluft an. Das Unternehmen überzeugte die Jury durch sein langjähriges Engagement im Umweltmanagement, durch die Leistungen im Bereich Klimaschutz, Steigerung der eigenen Energieeffizienz, Ausbildung und Einkauf.

Zu den am 31. März 2014 im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin frisch gekürten Klimaschutz-Unternehmen zählen auch der weltweit tätige Möbelhersteller IKEA Deutschland GmbH & Co. KG, der Naturarzneimittelhersteller SALUS Haus Dr. med. Otto Greither Nachf. GmbH & Co. KG, der Stahlhersteller Georgsmarienhütte GmbH und der Verpackungshersteller Vereinigte Papierwarenfabriken GmbH.

„Die Klimaschutz-Unternehmen sind Leuchttürme für gelungene Green Economy und beispielgebend dafür, dass Klimaschutz und Energieeffizienz in Unternehmen eine Erfolgsgeschichte sein kann“, so der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages Dr. Eric Schweitzer anlässlich der Verleihung.

Mit diesen Neuaufnahmen sind nun 28 Unternehmen aus ganz Deutschland im Verein „Klimaschutz-Unternehmen. Die Klimaschutz- und Energieeffizienzgruppe der Deutschen Wirtschaft e.V.“ zusammengeschlossen. Ziel dieses deutschlandweiten und branchenübergreifenden Exzellenznetzwerks ist es, modellhaft aufzuzeigen, wie Energienutzung und Klimaschutz für Unternehmen optimiert werden kann. „Die fünf neuen Mitglieder zeigen, dass unser Netzwerk für besonders engagierte Unternehmen aller Branchen und Größen attraktiv ist“, so der Vorsitzende des Vereins Jan Eschke.

Die Klimaschutz-Unternehmen haben sich freiwillig zu messbaren und ambitionierten Zielen bei Klimaschutz und Energieeffizienz verpflichtet und bereits herausragende Leistungen betrieblicher Energieeffizienz bei Produkten, Dienstleistungen und Produktion erbracht. Als Vorbilder im Bereich Klimaschutz verringern sie die CO2-Emissionen und zeigen: Klimaschutz zahlt sich aus.

Die Gruppe wurde in der aus Mitteln der Nationalen Klimaschutz Initiative (NKI) des Bundesumweltministeriums geförderten „Partnerschaft für Klimaschutz, Energieeffizienz und Innovation“ ins Leben gerufen und wird seit dem 1. Oktober 2013 als Verein fortgeführt. Die Partner, welche die Auszeichnung im Rahmen der Mittelstandsinitiative Energiewende verleihen, sind das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und der Deutsche Industrie- und Handelskammertag e. V.

Weitere Informationen zu den Klimaschutz-Unternehmen hier: http://www.klimaschutz-unternehmen.de/

(han)

V. l. n. r.: Dr. Henning Schliephake (Georgsmarienhütte GmbH), Heiko Brandl (Vereinigte Papierwarenfabriken GmbH), Thomas Günther (SALUS Haus), Parl. StS Rita Schwarzelühr-Sutter (BMUB), Peter Maier (Mader GmbH & Co. KG), Ulf Wenzig (IKEA Deutschland GmbH & Co. KG) © Bügers/DIHK.
Parl. StS Rita Schwarzelühr-Sutter gratuliert Peter Maier, Mader GmbH © Bügers/DIHK.

Partner der Mittelstandsinitiative

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit Deutsscher Industrie und Handelskammertag Zentralverband des deutschen Handwerks
Nehmen Sie Kontakt auf!

DIHK Service GmbH
Breite Straße 29
D-10178 Berlin

Telefon: 030 20308-0
Fax: 030 20308-1000
duarte-martins.sara(at)dihk.de