Bundesumweltminister Altmaier beim Effizienzmodell Mari:e in Leipzig

29.08.2013

„Mach's richtig: Energieeffizient!“ heißt es ab 6. September in Leipzig. Dort findet der Auftakt des vom Bundesumweltministerium aus den Mitteln der Klimaschutzinitiative der Bundesregierung geförderten Effizienzmodells „Mari:e Leipzig“ statt.  Auf der Veranstaltung wird Bundesumweltminister Peter Altmaier über das Thema Energieeffizienz im Mittelstand referieren.

Um auch zukünftig Entlastungen von der Strom- und Energiesteuer durch den sogenannten Spitzenausgleich zu erhalten, wird von den Unternehmen zukünftig ein jährlicher Nachweis, ein sogenanntes Energieaudit, verlangt. Für Teilnehmer des Effizienzmodells Mari:e wird dieses Energieaudit erstellt und auf dessen Grundlage der Energieverbrauch gesenkt.

„Auf Grund der öffentlichen Förderung ist dieses Projekt für Unternehmen aus der Region Leipzig die günstigste Möglichkeit die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen. Dabei erhalten die Teilnehmer Beratung von ausgewiesenen Effizienzexperten für den Mittelstand“, sagt Professor Eberhard Jochem, Leiter des Projektes Mari:e. Die einfache und unbürokratische Arbeitsweise von Mari:e entspricht dabei der Vorgehensweise nach DIN EN 16247-1 Energieaudit, die als Nachweis zum Antrag auf Spitzenausgleich nach dem Energie- bzw. Stromgesetz gilt.

Am 6. September sind alle kleinen und mittelständischen Betriebe des produzierenden Gewerbes der Region Leipzig eingeladen, sich für die kostenlose Informationsveranstaltung mit Bundesumweltminister Altmaier in der Alten Nikolaischule anzumelden. Die Teilnahmezahl ist jedoch begrenzt. Für das Projekt selbst sind noch offene Plätze vorhanden.

Weitere Informationen zu ®LEEN und zum Projekt Mari:e – Mach's richtig: Energieeffizient finden Sie unter www.leen-system.de und www.streks.org.

Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung erhalten Sie von  Frank Kägebein, f.kaegebein(at)enbw.com oder loesungsanbieter.kmu(at)enbw.com

Hier finden Sie die Anmeldung für die Veranstaltung und hier geht es zur Tagesordnung.

(han)

Partner der Mittelstandsinitiative

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit Deutsscher Industrie und Handelskammertag Zentralverband des deutschen Handwerks
Nehmen Sie Kontakt auf!

DIHK Service GmbH
Breite Straße 29
D-10178 Berlin

Telefon: 030 20308-2245
Fax: 030 20308-2245
duarte-martins.sara(at)dihk.de