Alle guten Dinge sind drei: MIE-Projekt schult Energieberater im Handwerk

18. November 2016

Speziell für (Energie-)Berater der Handwerksorganisation hat das Projekt „Mittelstandsinitiative Energiewende“ (MIE) in Zusammenarbeit mit dem Heinz-Piest-Institut (HPI) ein dreiteiliges Seminar zur Weiterbildung entwickelt. Und weil alle guten Dinge drei sind, erfahren Betriebs-, Energie- oder Innovationsberater alles rund um das Thema „Energieverbräuche in Handwerksbetrieben“ auch in drei Seminartagen. Vom 22. bis 24. November 2016 findet bereits der zweite Teil der Weiterbildung in der Handwerkskammer zu Leipzig statt.

Zu den vermittelten Kenntnisssen werden die Möglichkeiten bei der Vertragsgestaltung mit Energieanbietern genauso wie Tools zum Berechnen des Energieverbrauchs bzw. des Einsparpotenzials gehören. Bei einem Betriebsbesuch der Backhaus Hennig GmbH folgt die Vertiefung der theoretischen Kenntnisse sowie  ein Hinweis auf spezielle Einsparpotenziale bei Bäckereien. Auch tieferes Wissen zu Messinstrumenten, deren Bedienung und Auswertung der Messergebnisse werden weiterer Bestandteil des Seminars sein.

Ein Auftakt mit der Vermittlung von Grundlagenwissen hat bereits im Juni 2016 stattgefunden. Für das Jahr 2017 ist der dritte Teil der Weiterbildung geplant. Dann sollen vor allem die Themen „hydraulischer Abgleich“, „Elektromobilität“ und „Microgasturbinen“ im Mittelpunkt stehen. (De)

 

 

Dienstleistungen des MIE-Projektes für das Handwerk

Im Rahmen der „Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz“ unterstützen die  Umwelt- und Transferzentren der Handwerkskammern Erfurt, Hannover, Hamburg, Koblenz, Leipzig, Münster und Saarbrücken Mitgliedsbetriebe bei der Analyse ihres betrieblichen Energieverbrauchs, bei der Identifizierung von Einsparpotenzialen und bei der Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen.

Dabei erhalten die Betriebe bei einem Vor-Ort-Termin zunächst eine Einstiegsberatung und Empfehlungen zur weiteren Vorgehensweise.

Das Projekt MIE wird gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit sowie das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Weitere Informationen zu diesem Angebot .

Partner der Mittelstandsinitiative

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit Deutsscher Industrie und Handelskammertag Zentralverband des deutschen Handwerks
Nehmen Sie Kontakt auf!

DIHK Service GmbH
Breite Straße 29
D-10178 Berlin

Telefon: 030 20308-0
Fax: 030 20308-1000
duarte-martins.sara(at)dihk.de